BERICHTE

Bastelaktion zur Weihnachtszeit

Vor dem ersten Advent beginnt im Haus Annelie wieder das bunte Treiben. Bewohner und Betreuungskräfte sind fleißig dabei, Weihnachtsdekoration im Haus zu verteilen und Adventsgestecke für die Tische zu basteln.

Hier und da sieht man Tannengrün liegen, nebenbei hört man weihnachtliche Musik. Selbst der große Adventskranz im Saal wurde von ihnen gebunden und dekoriert. Um die Bastelvormittage abzurunden gab es leckere, selbstgebackene Plätzchen und Punsch. Es wurden Weihnachtslieder gesungen, die eine Bewohnerin auf ihrer Mundharmonika begleitete. Bei so einer schönen Atmosphäre im Haus macht die Weihnachtszeit besonders viel Spaß.

 

Pflanzaktion im Haus Annelie

Große Pflanzaktion im Haus Annelie
Heute Nachmittag, wurden rote und weiße Geranien gepflanzt die Hausmeister Thomas zuvor aus der Gärtnerei abgeholt hatte. Die Bewohner halfen fleißig mit. So wie früher wurde alles mit den Händen eingepflanzt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde viel gelacht und erzählt. Es lohnt sich einen Blick auf die schöne Gartenanlage im Haus Annelie zu werfen.

Haus Annelie übt den Ernstfall

Am 07.10.2015 haben die Kameraden der Feuerwehren Hohenlockstedt, Kellinghusen und Hohenaspe den Ernstfall im Haus Annelie geübt! 

Um unsere Senioren nicht zu verschrecken, wurden diese vor Übungsbeginn informiert und in den hinteren Gebäudekomplex begleitet.  Dort wurden sie von unserem Haus Annelie Team betreut. So stand der gesamte vordere Gebäudekomplex für die Kammeraden zu Übungszwecken zur Verfügung. Im Dachgeschoss wurde eine Nebelmaschine so platziert, dass diese die gesamte Etage komplett vernebelte.

Hier galt es, 3 versteckte Überverletzte zu finden und zu retten. Auf der Pflegegruppe Vier wurde ebenfalls eine Überverletzte versteckt, die es zu retten galt. Sofort nach dem Einschalten der Nebelmaschine, hat unsere Brandmeldeanlage den Feueralarm ausgelöst und direkt an die Leitstelle weitergeleitet. Nach ca. 7 Minuten traf der erste Kamerad der Feuerwehr ein und übernahm die Leitung. Er fand einen aufgeregten Heimleiter vor und erfuhr, dass vier Personen vermisst würden.

Der aus dem Dachgeschoss heraustretende Qualm ließ die Übung real wirken. Zügig wurden die übrigen Kammeraden zur Rettung der vermissten Personen und zur Absicherung der Nachbargebäude eingeteilt. Zusätzlich wurde die Drehleiter aus Kellinghusen angefordert. Diese sollte eine verletzte Person aus dem Fenster im Dachgeschoss evakuieren. Im Anschluss der Übung gab es Kaltgetränke und eine heiße Erbsensuppe für alle Beteiligten. Die Kammeraden tauschten sich über den Übungsverlauf aus und analysierten die positiv und negativ laufenden Prozesse.

Weitere Fotos folgen ... 

Besichtigung der neuen Feuerwache 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alten- und Pflegeheim Haus Annelie GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt