Wichtige Updates und Information zum Corona Virus (COVID-19)

UPDATE 18.05.2020

Laut der aktuellen Allgemeinverfügung (amtliche Bekanntmachung 50/2020), dürfen jetzt auch Frisöre oder ähnliche Dienstleister, mit körpernahen Angeboten, unsere Einrichtung wieder  betreten. Hierfür müssen jedoch alle Dienstleister, ihre entsprechenden hygienischen Vorgaben, einhalten.

Eine vorherige, telefonische Terminabsprache ist unbedingt notwendig!

 

Das Kontakt- und Betretungsverbot besteht für unsere Einrichtung weiterhin! Um Ihre Angehörigen dennoch besuchen zu können, bieten wir Ihnen unter anderem, einen Besucherraum an.

Wenn Sie diesen Raum oder auch andere Besuchsmöglichkeiten nutzen möchten, kontaktieren Sie uns bitte vorab telefonisch!

 

Haben Sie bitte Verständnis, dass Sie lediglich den Besucherraum von außen betreten dürfen! Das Betreten unserer Einrichtung ist strengstens untersagt!  

 

Helfen Sie uns, den Eintritt von Covid 19, in unsere Einrichtung zu vermeiden oder zu erschweren. Bitte halten Sie sich immer an den Mindestabstand und den allgemeinen Hygieneregeln!

 

Herzlichen Dank

UPDATE 14.05.2020

Aktuell gibt es noch keine Veränderungen! Das Kontaktverbot besteht noch weiterhin! Bedauerlicherweise gehören auch Dienstleister wie z.B. Friseur und Fußpflege dazu.

Ausnahmen sind nur in ganz besonderen Fällen möglich und müssen vorab telefonisch besprochen werden!

 

UPDATE 05.05.2020

Auch wenn die Allgemeinverfügung 46/2020 eine leichte Lockerung vorsieht, möchten wir uns, zum Schutz aller Bewohner und Mitarbeiter weiterhin zurück halten.

 

Um dennoch eine Distanzierung und einer möglichen Isolation vorzubeugen, bieten wir allen Angehörigen weiterhin einen digitalen Besuch über, z.B. die Telefonie und über Video Chat (Skype, WhatsApp, Facebook und Face Time) an.

 

Achtung!!!

Das Betreten unseres Grundstückes ist weiterhin verboten, wenn Sie als Besucher:

 

- Kontakt zu Covid 19 erkrankten Personen haben oder hatten

- selber an Covid 19 erkrankt sind

- sich in einer Quarantäne befinden

- Erkältungssymptome haben

- an einer Grippe (Influenza) erkrankt sind

 

Des Weiteren ist der direkte Kontakt zu unseren Senioren auf unserem Grundstück und auch außerhalb unseres Grundstückes, Verboten!    

 

 

Vorausgesetzt sie sind gesund, möchten wir Ihnen weitere Besuchsmöglichkeit anbieten.

 

Besuch am Fenster  

Auf der Pflegegruppe 1 ist der Besuch über ein gekipptes Fenster mit einem Abstand von mindestens 1,5 Meter möglich. Der Besucher ist verpflichtet, einen Mundnasenschutz (Maske) zu tragen! Der Körperkontakt und das Durchreichen von Gegenständen, durch das gekippte Fenster, sind strengstens verboten.

Der Besuch für alle Bewohner der Pflegegruppen 2, 3 und 4, kann über ein komplett geöffnetes Fenster erfolgen. Aufgrund des Höhenunterschiedes von mindestens 2 Meter, ist eine Kontaminationsmöglichkeit eher auszuschließen. Ein Haus Annelie Mitarbeiter muss anwesend sein.

 

Besucherraum

Zusätzlich haben wir einen Besucherraum eingerichtet, dieser Raum ist durch eine Plexiglasscheibe getrennt. Der Besucher betritt den Raum von außen und der Bewohner von innen.

Der Besucher muss sich telefonisch ankündigen und mit dem Pflegeteam ein Termin vereinbaren.

 

 

Wir bitten Sie weiterhin um Ihr Verständnis für die aktuellen Einschränkungen!  

 

Herzlichen Dank 

UPDATE 04.05.2020

Derzeit befinden wir uns in der Bearbeitung und Umsetzung der aktuellen Verordnung  46/2020 und den aktuellen Empfehlungen der Behörden! Wir bitten Sie um etwas Geduld.

 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis 

UPDATE 30.04.2020

Derzeit gilt für uns noch die Allgemeinverfügung 42/2020.  

Das heißt, dass das bestehende Kontaktverbot, weiterhin besteht.

 

Um Ihre Angehörigen trotzdem sehen und besuchen zu können, haben wir einen provisorischen Besucherraum eingerichtet!

 

Mit einer räumlichen Abtrennung durch eine Plexiglasscheibe, erfüllen wir weiterhin die geforderte Sicherheit für unsere Bewohner und die Einhaltung des Kontaktverbots.

 

Der Besucherzugang erfolgt von außen und der Bewohnerzugang erfolgt von innen!

So ist eine Begegnung nicht möglich!

 

Um diesen Raum nutzen zu können, muss eine vorherige telefonische Absprache (04826 / 376010) mit unserem Team erfolgen.

  

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis 

UPDATE 22.04.2020

Mit der Allgemeinverfügung 42/2020, haben auch wir die weiteren Einschränkungen zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter, ab 20.04.2020 umgesetzt.

 

Das Kontakt,- bzw. Besucherverbot besteht weiterhin!

 

Wir möchten an diese Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass bei einer Missachtung des Kontaktverbots, der/die betroffene Bewohner / Bewohnerin, in einer 14 tägigen Quarantäne verlegt werden muss!

 

Wir bitten alle Angehörige noch einmal eindringlich, den persönlichen Kontakt zu unseren Bewohnerinnen und Bewohner, zu unterlassen!

  

 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis 

UPDATE 08.04.2020

Mit der Allgemeinverfügung 40/2020, haben auch wir die weiteren Einschränkungen zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter, ab 03.04.2020 umgesetzt.

Speziell geht es hier um eine Quarantäne von 14 Tagen, die für Bewohner gilt, die unsere Einrichtung für einen Krankenhausaufenthalt oder ein Besuch bei Angehörigen verlassen und zurückkehren wollen.

Bei der Rückkehr in unsere Einrichtung, muss der Bewohner, eine strenge 14 tägige Quarantäne durchlaufen.

Diese Quarantäne ist nur unter erschwerten Bedingungen für alle beteiligten umsetzbar!

Wir bitten alle Angehörige, Ihre Bewohner nicht mit nach Hause zu nehmen und sich nicht bei uns auf dem Hof zu treffen!

Bitte vermeiden Sie weiterhin den persönlichen Kontakt zu Ihren Angehörigen hier in unserer Einrichtung.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis 

UPDATE 06.04.2020

Seit dem 02.04.2020 haben wir unsere Maßnahmen zum Schutz unserer Bewohner weiter erhöht.

Alle Mitarbeiter die im direkten Kontakt zum Bewohner stehen, also den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter nicht einhalten können, tragen seit dem 02.04.2020, eine Mund- Nasenmaske.

So können wir das Risiko einer möglichen Übertragung vom Mitarbeiter, auf dem Bewohner, deutlich minimieren. 

UPDATE 01.04.2020

Zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter, vor dem Corona Virus, wird das Besucherverbot für alle Gäste und Angehörige, der Haus Annelie GmbH, weiterhin aufrecht erhalten.

 

Wir bitten ebenfalls davon abzusehen, Ihre Angehörige im Außenbereich, ohne entsprechenden Sicherheitsabstand von mindestens 2 Meter und den überlebenswichtigen Hygienemaßnamen zu treffen.

 

 

Das Risiko, den Corona Virus in unsere Einrichtung zu tragen, ist für alle, aber ganz besonders für unsere schwachen und kranken Bewohner, sehr gefährlich!

 

Wir bitten um Ihr Verständnis! Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter 04826 / 3760111.

 

 

Um trotzdem den Kontakt  zu Ihren Angehörigen pflegen zu können, bieten wir Ihnen die digitale Möglichkeit, sich über Skype (Video Chat) zu verabreden! 

Um den Kontakt herstellen zu können, bitten wir Sie vorab, sich telefonisch unter 04826 / 3760111 bei uns zu melden. 

UPDATE 22.03.2020

Um die Verbreitung der Corona-Viren weiter zu verlangsamen und eine Ansteckung zu vermeiden, besteht für unsere Einrichtung, weiterhin ein Besucherverbot.

Ausnahmen sind nur in ganz besonderen Situationen und unter verschärften Regeln möglich. 

 

Um trotzdem den Kontakt  zu Ihren Angehörigen pflegen zu können, bieten wir Ihnen die digitale Möglichkeit, sich über Skype (Video Chat) zu verabreden! 

Um den Kontakt herstellen zu können, bitten wir Sie vorab, sich telefonisch unter 04826 / 3760111 bei uns zu melden. 

 

UPDATE 14.03.2020

Aufgrund der aktuellen Lage, den Empfehlungen der Aufsichtsbehörden und unserer Landesregierung, bitten wir alle Angehörige, zum Schutz aller Senioren und aller Mitarbeiter, von Besuchen abzusehen!

 

Ausnahmen sind nur in besonderen Fällen mögich und müssen vorab telefonisch, unter 04826 / 37 60 111, bestätigt werden!

 

Bitte haben Sie Verständnis und zeigen Sie sich solidarisch!

Helfen Sie uns, den Coronavirus und deren Verbreitung zu verlangsammen!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

UPDATE 12.03.2020

 

Auf Verfügung des Gesundheitsministeriums und des Kreises Steinburg, besteht ab sofort für die Haus Annelie GmbH, ein Betretungsverbot für Personen, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben und / oder Kontakt zu infizierten Personen hatten:

 

- Italien
- Frankreich: Region Grand Est
- Iran
- In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
- In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do 
- Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen

 

Die Einstufung als Risikogebiet kann sich täglich ändern!!!

 

Ein Besuchsverbot besteht ebenfalls für alle Personen, die an einer Grippe (Influenza) oder an einer Erkältung erkrankt sind!   

 

Auf Empfehlung des Gesundheitsministeriums, fordern wir auch alle anderen Gäste dazu auf, die Besuche von Ihren Angehörigen in unserer Einrichtung, stark einzuschränken oder zu vermeiden.

 

Diese Maßnahmen dienen dem Ziel, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und so die Arbeitsfähigkeit unserer Einrichtung zu gewährleisten.
Zugleich geht es darum, unsere Bewohner vor Erregern zu schützen, die von außen ins Haus getragen werden könnten. Zusätzlich tragen Sie erheblich dazu bei, die schon knappen Vorräte an Desinfektionsmittel und eventueller Schutzkleidung, zu schonen. 

 

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie unserer Pflegedienstleitung Frau Stark oder die Einrichtungsleitung Herr Lochefeld unter 04826 / 37 60 111.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alten- und Pflegeheim Haus Annelie GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt